Die teilnehmenden Bürogemeinschaften:

Um ein vielseitiges Spektrum an Entwürfen zu erreichen und um dem Wettbewerbsziel (siehe “Ein Wettbewerb – drei Bausteine“) gerecht zu werden, wurden im Oktober 2019 acht regionale, nationale und internationale Architekturbüros zu dem Wettbewerb eingeladen. Bei den Teilnehmern handelt es sich um renommierte, interdisziplinär aufgestellte Bürogemeinschaften, die die Felder Architektur, Stadtplanung und Landschaftsarchitektur verbinden. Von den acht eingeladenen Bürogemeinschaften haben sieben Teams Entwürfe eingereicht.

Die zur Wettbewerbsteilnahme eingeladenen Büros sind:

  • AS+P Albert Speer + Partner GmbH, Frankfurt/Main
  • Blocher Partners, Stuttgart mit Landschaftsarchitekt TOPOS, Berlin
  • FAERBER ARCHITEKTEN GbR Mainz mit Jestaedt + Partner Stadtplaner, Mainz und BIERBAUM.AICHELE Landschaftsarchitekten, Mainz
  • gmp International GmbH, Hamburg mit WES LandschaftsArchitektur, Hamburg
  • Hille Architekten und Stadtplaner BDA, Ingelheim und Michel + Wolf Architekten, Stuttgart mit Preuss Freiraumplanung, Weil der Stadt
  • KSP Jürgen Engel Architekten GmbH, Frankfurt/Main mit nsp christoph schonhoff Landschaftsarchitekten Stadtplaner, Hannover
  • PROMONTORIO GmbH, Lissabon/Berlin
  • Schoyerer Architekten_Syra, Mainz mit Becker Torsten Stadtplaner, Frankfurt/Main und AOLandschaftsarchitekten GmbH, Mainz

Welche Bürogemeinschaften in welcher Kategorie prämiert wurden, ist über den Entwürfen gekennzeichnet vermerkt (Mehrfachprämierung möglich).